Gummimatten

Siehe mehr Gummimatten

Gummimatten

Gummimatten in den verschiedensten Ausprägungen sind schwere, strapazierfähige Schmutzmatten als Schlechtwettermatten für den Außeneinsatz - zum Abstreifen und Abbürsten des ersten groben Schmutzes, als Unterlage in feuchter Umgebung oder als Gummi-Auflage auf Treppen und kalten Steinböden oder Betonoberflächen.

Als absolut witterungsbeständige, in verschiedenen Ausprägungen verfügbare Varianten sind Gummimatten auch für spezielle Anwendungszwecke geeignet, wie z.B. als Stufenmatten, Gummimatten in Industrie und Gewerbe und als Antivibrationsmatten und Fallschutzmatten.

Gummimatten sind durch die verwendeteten Materialien sehr robust. Witterungseinflüsse sind für eine Gummimatte kein Problem, Temperaturschwankungen von -30°C bis 70°C steckt sie einfach weg und als Gummimatte in der Industrie hat sie hervorragende Dämpfungseigenschaften als Anti-Ermüdungsmatte oder Anti-Vibrationsmatte.

Nitrilgummi ist schwer entflammbar (B1), antistatisch und schalldämmend. Gegenüber Ölen, Säuren oder Basen zeigt es sich besonders  widerstandsfähig. Die Bodenmatten aus Nitrilgummi lassen sich einfach mit einem Hochdruckreiniger oder mit handelsüblichen Reinigungsmitteln reinigen.

SBR-Gummi ist eine Variante des synthetischen Gummis. SBR ist gut beständig gegen Säuren und Basen sowie Alkohole und Wasser. Es ist unempfindlich gegen Bremsflüssigkeit. Für Bereiche mit Mineralöl, Schmierfett und Benzin sind SBR_Gummimatten weniger geeignet.

Naturkautschuk ist ein Produkt aus dem Milchsaft (Latex) bestimmter Pflanzen, vor allem des Kautschuk-Baumes. Er wird zur Herstellung von Gummi durch Vulkanisierung verarbeitet. Der Haupteinsatz erfolgt in der Reifenindustrie, für Latex-Matratzen, als Dichtmittel, Moosgummi (Porengummi), bei Kleidungsstücken aus Latex, Kondomen, Handschuhen und Luftballons.

Weitere Gummimatten für Arbeitsplatz und Werkstatt finden Sie in unserer Kategorie Gummimatten.